Montag, 28. Juli 2014

Fleißig zu Ende gebracht und was Neues begonnen

Fleißig war ich nicht nur bezüglich des Feenbildes, auch den Schriftzug aus dem Kitchen-Alphabet von EMS habe ich vervollständigt.

Ein Handtuch mit Schnecken, ein Motiv der Stickeule, habe ich auch noch gestickt, das ging schön schnell und es konnte auch schon späterer Abend sein.
Aus meiner selbstgefärbten Wolle ist auch etwas entstanden, etwas, das ich schon länger vorhabe:
Ein nadelgebundenes Nadelbindenadel-Nadelbuch =D
Auch schon gut gefüllt, mit den schönen Nadeln, die mir mein Bruder gemacht hat...
Eigentlich sollte es nur kreisrund sein, zum zusammenfalten. Aber irgendwie habe ich keinen Kreis hinbekommen, der ganz glatt liegt. Also habe ich das komische Gebilde einfach irgendwie zusammen geheftet und heraus ist ein kleines Buch gekommen.
Die letzte Seite ist noch frei, mein Bruder kann also noch ein paar Nadeln machen =)
Nicht, dass ich die alle brauchen würde, aber schick sieht es schon aus^^

Freitag, 25. Juli 2014

The Gorse Fairy

Die vergangenen drei Wochen habe ich im Urlaub eifrig genutzt: Meine Gorse Fairy ist vollendet!
Lange hat es gedauert, aber der Entstehungsprozess war sehr schön.
Ich hatte zwischenzeitlich keine Muße, denn die meiste Zeit habe ich draußen gestickt und manchmal hat es so stark gewindet, dass mir die Fäden immer abgehauen sind.
Zähne zusammenbeißen, ab ins winddichte Zelt und weiter gehts ;)

Ohne Rückstiche habe ich die zwei hübschen natürlich auch fotografiert, ich finde es doch immer wieder faszinierend, was sie im Endeffekt bewirken.
Man erkennt schon, was sich für ein Zauber hinter dem Bild verbirgt, aber die Rückstiche machen dann doch noch einiges aus. Ich konnte auch gar nicht aufhören zu sticken, auch wenn ich zwischendurch gestöhnt habe, dass ich eine Pause bräuchte. 
Toilette? Nene, Beine zusammen kneifen. Essen wollte ich eigentlich auch nicht =D
Aber hier nun das Ergebnis:
Jetzt kommt die eigentliche Schwierigkeit: Einen Rahmen finden. Ausgefallen und trotzdem schlicht.
Kleben möchte ich hierbei nichts, also kein solcher Rahmen wie beim Blätterflug.
Aber es eilt ja nicht, der Rahmen findet schon zu mir.

Noch eine Stufe schwieriger ist die Entscheidung, was mein nächstes größeres Projekt wird. Eigentlich wollte ich noch gleich eine zweite Fairy sticken, die Vergissmeinnicht, aber Kissy hat auch wieder eine so wunderschöne Vorlage geschaffen, schaut euch mal diese wunderschöne Libelle an.
Da fällt die Entscheidung gar nicht leicht...zumal ich im Urlaub auch wieder zu viel Zeit hatte, mir neue Projekte außerhalb des Stickrahmens einfallen zu lassen =D

Ach, aber ich will mal nicht zu viel jammern, das ist ja wohl purer Luxus=D Lieber zeige ich noch ein kleines Detail:
Ich mag diese Flügel sehr!

Herzliche Grüße,
Atessa

Sonntag, 13. Juli 2014

Babymassage-Öl

Für meine liebe Ye Min und ihr Baby habe ich ein Massage-Öl hergestellt. Es stammt aus diesem Buch.

Es werden Lavendelblüten, Lindenblüten, Fenchelsamen und Rosenblüten zu gleichen Teilen gemischt und fein gemahlen.
Man kann die Pflanzenteile sowohl frisch als auch getrocknet verwenden, von frischen Pflanzenteilen muss man dann das Doppelte der getrockneten Menge rechnen.

Die Kräuter werden fein gemahlen (ich habe die kleine elektrische Kaffemühle meines Bruders benutzt) und mit Wasser vermengt, bis alles leicht angefeuchtet ist. Dieser Ansatz wird über Nacht stehen gelassen.
Am nächsten Tag kommen die Kräuter mit Öl (Sesamöl steht im Rezept, habe ich auch benutzt) in einem kleinen Topf mit Deckel erhitzt. Das duftet!!
Eine halbe Stunde werden die Pflanzenteile ausgezogen und dann lässt man es noch einmal über Nach ziehen.
Nun muss man das Öl abseihen, dann wird es nochmals erhitzt und in eine Flasche gefüllt.
Man kann es natürlich nochmals filtrieren, ich finde die Pflanzenkrümel zeigen einem aber das Selbst gemachte und ich finde sie nicht schlimm.

Herzliche Grüße,
Atessa

Donnerstag, 10. Juli 2014

Wolldascherl und Lavendelkissen

Herzlichen Glückwunsch, Mama!
Für meine Mama zum Geburtstag habe ich ein Wolldascherl genäht, passend zu ihrem Bienchen.
Dazu gibt es noch ein kleines Lavendelkissen, denn endlich habe ich das Lavendel Girl von thesnowflowerdiaries fertig gestellt.
Das Wolldascherl hat eine Öse, durch die die Wolle nach außen läuft. So kann das Wollknäuel nicht mehr wegrollen =)
Für Vielstrickerinnen ist das bestimmt ein tolles Geschenk!
Herzliche Grüße,
Atessa

Mittwoch, 2. Juli 2014

Stabfrisuren VI: Orchid Bun / Haarwasch- Update/ D. roseana

Anleitung von Nessa.  Hat auf jeden Fall super geklappt, ein Dutt, der wirklich bombensicher sitzt. Der Haarstab ist etwas zu lang für diesen Dutt, aber mein Violinschlüssel fast schon zu kurz =D
Achja... Aber mir gefällt der Dutt, wird aufgenommen in mein regelmäßiges Repertoire.

Ihr seht oben übrigens meine Haare nach 2 Wochen Haarewaschen nur mit Wasser, ein Mal davon mit Natron. Und ich bin sehr zufrieden =)
Was ich aber festgestellt habe: Meine Haare trocknen nicht mehr so schnell. Ob das jetzt am Sebum liegt, das sich in den Haaren verteilt...?

Dienstag, 1. Juli 2014

Rotöl

Viele Johanniskrautblüten konnte ich noch nicht sammeln, alles verregnet =( Aber ich kann das Glas ja auffüllen, wann immer ich Blüten finde.
Ein wenig fies finde ich, dass an den viel befahrenen Straßen das meiste Johanniskraut wächst und blüht.
Denkt daran, die Blüten etwas anzuquetschen, dann kommt mehr Hypericin aus den Blüten und das Öl wird wirksamer. Mein Öl habe ich mit Olivenöl angesetzt, es steht nun auf der Fensterbank in der Sonne (wenn sie scheint) und wird jeden Tag einmal geschüttelt.

Wie lange lasst ihr Rotöl ziehen, bevor ihr es abseiht?

Gruß,
Atessa